fbpx

2007: Jagdszenen

Logo Jagdszenen

Pressezitate
Mitreißend und überzeugend war die Premiere der Theatergruppe „Chamäleon“ unter der Regie von Oliver Grabus.
„Chamäleon“ setzt dieses an explosiven Konflikten reiche Stück um Konformismus und Außenseitertum glaubwürdig in Szene.
Die zahlreichen Zuschauer waren begeistert und applaudierten enthusiastisch.
(Rheinzeitung)

Produktionsdetails
Genre: Drama
Autor: Martin Speer
Regie: Oliver Grabus
Aufführungen: 2
Zuschauer: 300
Ensemble: 18 auf Bühne, 6 Backstage
Premierendatum: 30.06.2007
Premierenort: VHS Neuwied
Status: Abgespielt

Inhalt:

Ein kleines Dorf, irgendwo auf dem Lande anno 1953. Der Krieg ist vorbei, der Wiederaufbau kommt auch hier allmählich in Schwung.

Ein Neuer sorgt für Unruhe: Es ist Abram, Barbaras Sohn. Ist er wirklich schwul, wie es einige behaupten?
Verbrecher wie er gehören doch eingesperrt. Und was ist dran an seinem Verhältnis mit Tonka, einem Dorfmädchen?

Maria hat andere Probleme als sich um den Klatsch zu kümmern. Sie wartet sehnsüchtig auf einen Brief, um ihren Mann endlich für tot erklären zu lassen. Sie will Volker, ihren Knecht heiraten. Ihr Sohn Rovo, ein kriegsbedingtes Nervenbündel, kann nicht verstehen, was sie an Volker beendet. Der wiederum hat im Dorf noch andere Eisen im Feuer. Eigentlich hat jeder im Dorf eine Leiche im Keller, doch die Außenseiter werden zur Zielscheibe. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse. Die Jagd ist eröffnet…

Ensemble
Abram: Elmar Deuster
Tonka: Nicole Zurek
Rovo: Sebastian Schlicht
Maria: Birgit Fetter
Volker: Carsten Kutscher
Pfarrer: Werner Drießen
Knocherl: Torsten Dasbach
Die Bäuerin: Andrea Fehr
Barbara: Karin Hillesheim
Paula: Agnes Wessling
Zenta: Stefanie Grünwald
Sophia: Eva Mönch
Christine: Marie Schäfer, Kirsten Sabatino

Inszenierung: Oliver Grabus
Regieassistenz: Sandra Müller
Requisiten: Birgit Fetter
Bühne: Nicole Zurek
Kostüme: Kirsten Sabatino, Inge Salm
Maske: Andrea Fehr
Technik: Maite Fischer, Lutz Leimpeters, Christian Leimpeters
Grafik: Gallo by Fehrmedia

Trailer: