fbpx

Eine “Schlabbeck”-Besucherin berichtet auf Facebook…

29940_101405006572304_1020350_nIn Neuwied gibt es viele Bereiche die heftigstes Gruseln auslösen…..aber nun kommt ein Ort hinzu, der sich erstklassig vom üblichen Horror absetzt!
Leicht zu finden, genau gegenüber vom Schloss Eingang ist der Geheimtipp für dieses besondere Erlebnis: Hier werden mutige Menschen gesucht, als ASF(Anti-Schlabbeck-Force) rekrutiert, um das Schlabbeck-Imperium aus der Schlosspassage zu vertreiben. Übermotivierte Praktikantinnen begleiten die ASF Teams durch wunderbar schaurige Kulissen. Wir treffen auf eindrucksvoll geschminkte Schauspieler, die unter der Leitung von Oliver Grabus gespenstisch düstere Szenarien darstellen und sind dabei immer auf der Suche nach dem Schlachthaus Schlabbeck.
„Und weckt mir nicht Schlabbecks Oma!!!“ höre ich noch eine Tochter hauchen!
Wir haben am gestrigen Abend eine spannende interaktive Kulturveranstaltung erlebt, wie es sie sonst nur in Großstädten wie Hamburg zu sehen gibt.
Absolut empfehlenswert!
Und wenn Sie Bruno treffen, grüßen sie ihn von mir, vielleicht schenkt er euch dann einen Gutschein für die Schlemmerkuppel,…..es könnte euer Glücksgutschein sein!!!

P.S.: Kleine Anmerkung: Asthmatiker sollten ihr Aerosol mitnehmen !!
Quelle: https://www.facebook.com/anette.schiemann/posts/561271643918969

dreharbeiten_trailer_schlachthaus_schlabbeck-13

Keine Kommentare möglich.